Rapeng, -peng, -peng, -peng, -peng, -peng, -peng, -peng, -peng, -peng, -peng!

Joa mei – is denn schoa wieder Sylvester? Nein, das nicht, und dennoch brannten die Rummelsburger am gestrigen Abend im Heimspiel gegen Pulmon Negro ein wahres Feuerwerk ab und kührten sich damit (wenn auch etwas verspätet) zum Herbstmeister in der Landesliga Staffel 1. Ein 11:2 (6:2) leuchtete am Ende auf der imaginären Anzeigetafel – der Platzwart und die anwesenden Zuschauer (es dürften mehr als 5 gewesen sein) staunten nicht schlecht. Der Gegner war dabei allerdings bei weitem nicht so schlecht wie es das Resultat vermuteten lässt und spielte über weite Strecken sehr ordentlich mit. Bravo Rapid!

Aufstellung: Schmidte – Yannic, Toni, Sane, David – Dixie, Shorty, Hans, Chris – Mirko, Uwe

Bank: Marc (39. für Dixie), Oskar (60. für Chris)

Tore: 1:0 Uwe (6., Mirko), 2:0 Uwe (7., Shorty), 2:1 Gegner (10.), 3:1 Eigentor (21., Dixie), 4:1 Eigentor (27., Shorty), 5:1 Mirko (41., Hans), 5:2 Gegner (42.), 6:2 Chris (45., Shorty), 7:2 Mirko (75., Toni), 8:2 Uwe (76., Hans), 9:2 Mirko (88., Uwe), 10:2 Toni (90., Marc), 11:2 Marc (FE, 92., Shorty)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *